Vorträge – Seminare – Elternabende

Wie können Eltern ihren Kindern bei der Bewältigung von Ängsten unterstützen?
Angst zu haben gehört zur gesunden Entwicklung von Kindern. Kinder haben unterschiedlichste Ängste. Die Bewältigung der Angst lässt Kinder wachsen und selbstbewusst werden. Wie können Eltern ihre Kinder hier gut unterstützen?

Jeder Entwicklungsschritt fordert uns als Eltern
Kinder brauchen Wertschätzung, Grenzen und Eigenständigkeit. Aufgabe der Eltern ist es, hier eine gute Balance zu finden. Diese verändert sich mit jedem neuen Entwicklungsschritt und macht es so für Eltern zu einer Herausforderung immer wieder neu diese Ausgewogenheit zu finden.

Bindungserfahrungen stärken
Positive Bindungserfahrungen sind eine zentrale Voraussetzung für die gesunde psychosoziale Entwicklung von Kindern und fördern die Gestaltung gelingender Beziehungen im gesamten Lebenslauf.
Kinder bringen ihre primären Bindungserfahrungen in Tagesstättengruppen mit. Wie können wir auf diese grundlegenden Erfahrungen fachlich reagieren und die Bindungssicherheit und Resilienz fördern.

Gezielte Unterstützung für Kinder mit besonderen Bedürfnissen
In jeder Gruppe gibt es Kinder, die Erzieherinnen/Tagesmütter besonders fordern. So fällt es manchen schwer, in der Gruppe „anzukommen“. Es gibt Phasen in denen Kinder in Konflikten Kratzen, Beißen oder Schlagen. Wie gehe ich als Fachkraft kompetent mit dem Kind um? Wie stärke ich es? Wie schütze ich mich und die anderen Kinder und wo sind meine Grenzen?

Kinder mit erhöhtem Förderbedarf
Kinder mit Behinderung oder Entwicklungsauffälligkeiten benötigen besondere Unterstützung in ihrer Entwicklung. Die Stärken und Schwierigkeiten, die diese Kinder mitbringen sind sehr unterschiedlich. Die gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung ist für alle Kinder ein Bereicherung. Wie kann diese Unterstützung alltagsintegriert gestaltet werden?

Spiel als wichtigstes Medium der Inklusion
„Mittendrin – statt nur dabei“ ist die grundlegende Forderung der Inklusion. Wie kann es uns gelingen, dass Kinder mit ihren ganz besonderen Bedürfnissen „dabei“ sind. Alle Kinder sollen unterschiedliche Spielpartner haben, Freundschaften knüpfen und sich in der Gruppe wohlfühlen. Das freie Spiel bietet hierzu ganz vielfältige Möglichkeiten. Um diese zu nutzen, nehmen wir die Freispielzeit, die Spielentwicklung und die Unterstützung guter Kontakte besonders in den Blick.

Elternarbeit – Wege zum guten Miteinander
Die Zusammenarbeit mit den Eltern bringt besondere Herausforderungen und birgt besondere Chancen. Wie können wir mit „schwierigen“ Eltern zu einer guten Haltung für konstruktives und lösungsorientiertes Arbeiten zum Wohl des Kindes gelangen?

Psychomotorik in der frühen Kindheit
Kinder sind immer in Bewegung und entdecken so ihre Umwelt. Sie erleben und spüren wie sich der Körper im Spiel und in der Bewegung anfühlt. Sie nehmen den Körper wahr und erleben Körpergrenzen. Dies ermöglicht ihnen, sich aktiv mit sich, seiner Umwelt und anderen Kindern auseinanderzusetzen.
Psychomotorik betont den engen Zusammenhang von Wahrnehmen, Erleben, Bewegen und Handeln.

Achtsame Begleitung der Kinder im Alltag zur Unterstützung der kindlichen Resilienz
Emotionale Stabilität, soziale Sicherheit, ein guter Umgang mit sich selbst sind grundlegend für eine positive Entwicklung und für Lernen der Kinder. Wie können wir diese Fähigkeiten in der alltäglichen Begleitung im Freispiel, im Garten und in Übergangssituationen stärken? Wie können wir diese „kleinen“ Situationen achtsam wahrnehmen und für diese „großen“ Entwicklungsthemen nutzen?

Gerne entwickle ich in Absprache auch individuell zugeschnittene Vorträge und Seminare für Ihre Einrichtung.